Selbsthilfegruppe in Augsburg

Interview über Selbsthilfegruppen in Augsburg und Bobingen mit RT 1, Reporter:Rainer Zöller

  Anmoderation: Mobbing gibt es insbesondere im Berufsleben, aber auch in Schulen,im Verein und anderswo. In Augsburg gibt es jeine kostenlose Selbsthilfegruppe für Mobbing-Opfer.

KOSTENFREI

Zur Zeit keine Nachfrage

Isolation

 

Eine Selbsthilfegruppe hat zum Ziel, Menschen zu vereinen, Informationen zu verarbeiten und zur Selbsthilfe zu bewegen.

Die Teilnehmer sollen ihren Selbstwert erkennen und weiter entwickeln.

Eine Selbsthilfegruppe ist eine lose Gemeinschaft, deren Anliegen die gemeinsame Bewältigung von Problemen im leidbringenden Mobbingbereich ist. Sie ist freiwillig und wird von einem Moderator geführt.

Was bewirkt eine Selbsthilfegruppe?

Opfer und Betroffene treffen sich zum Informations- und Erfahrungsaustausch, mit dem Ziel:

- in kleinen Gruppen seine Problematik einzubringen, Erfahrungen auszutauschen, Lösungsansätze zu diskutieren

- nicht mehr alleine zu sein

-Vertrauen zu finden, aufzubauen und zu sichern

Für eine Selbsthilfegruppe gibt es keine festen Regeln oder gar Vorschriften. Im Lauf der Zeit entwickelt sich ein Stil, der wie ein „Roter Faden“ den Ablauf gestaltet.

Durch den Gedankenaustausch erhalten die Teilnehmer einen besseren Überblick. Sie können sich, die Situation und die Mobber objektiver einschätzen.

Die Teilnehmer unterstützen sich gegenseitig.                                           

Die Selbsthilfegruppe findet in geschützter Umgebung statt.

Die Opfer und Betroffenen können durch den Dialog gut nachempfinden, wie sich jemand fühlt und es entsteht das Bewusstsein, nicht allein mit diesem Problem zu sein.

Sie haben Gelegenheit an einer kostenfreien Selbsthilfegruppe teilzunehmen.